Pressemitteilung 29.04.2021

+++Pressemitteilung+++

Berlin, 29.04.2021

Wir fordern zum internationalen Regenbogenfamilientag am 2. Mai 2021: Endlich Regenbogenfamilien anerkennen und rechtlich absichern!

Unter dem Motto „Being our authentic best“ zeigen und feiern sich Regenbogenfamilien am 2. Mai 2021 zum International Family Equality Day (IFED) weltweit. Sie stehen zusammen für gleiche Rechte, mehr Teilhabe und Sichtbarkeit. Mit dem Motto soll darauf hingewiesen werden, dass die Liebe und das Glück in den Familien genau das ist, was sie ausmacht. Dafür fordern Regenbogenfamilien Schutz und Respekt.

Constanze Körner, Leiterin von Lesben Leben Familie (LesLeFam) e.V., fordert:

„Auch 2021 appellieren wir an die Bundesregierung, endlich die Lebensrealitäten von Regenbogenfamilien anzuerkennen und sie rechtlich gleichzustellen und abzusichern. Die Absicherung der Mütterfamilien ist längst überfällig, ebenso die der Mehrelternfamilien. Auch die Diskriminierung von Trans*eltern und ihrer Kinder muss endlich aufhören!“

Bezirksbürgermeister von Lichtenberg Michael Grunst stellt fest:

Lichtenberg ist mit der Eröffnung des neuen Regenbogenfamilienzentrums von LesLeFam e.V. einen praktischen Schritt zur stärkeren Sichtbarkeit und Unterstützung von Regenbogenfamilien gegangen. Es ist ein Ort der Beratung, Begegnung und des Austauschs. Wir als Bezirk werden auch weiterhin unseren Beitrag zur Stärkung der Teilhabe und Gleichberechtigung von Regenbogenfamilien leisten.

Daniela Kühling, pädagogische Leiterin des Regenbogenfamilienzentrums Lichtenberg, erläutert die IFED-Aktion des Regenbogenfamilienzentrums in Lichtenberg wie folgt:

„Leider können wir auch in diesem Jahr pandemiebedingt den internationalen Regenbogenfamilientag nicht als großes Fest feiern. Mit einer Online – Mitmach – Aktion auf unserer Facebookseite Lesben Leben Familie können Regenbogenfamilien gemalte oder gebastelte Bilder ihrer Familie oder was sie mit Regenbogenfamilien verbindet, hochladen. So werden wir gemeinsam sichtbarer für mehr Familienvielfalt in unserer Gesellschaft.“

Informationen zum International Family Equality Day (IFED)

Der International Family Equality Day (IFED) wurde zum ersten Mal im Jahr 2012 ausgerufen und immer auf den ersten Sonntag im Mai festgelegt. Die Tatsache, dass weltweit immer mehr Regenbogenfamilien geründet werden und sich Organisationen und Netzwerke für ihre Interessen einsetzen, hat dazu geführt, dass es den Wunsch nach einem Zusammenschluss gab, um die Anliegen und Sichtbarkeit von Regenbogenfamilien hervorzuheben.
Alle weiteren Informationen unter: https://internationalfamilyequalityday.org/

Informationen zu Lesben Leben Familie (LesleFam) e.V.

Lesben Leben Familie (LesLeFam) e.V. wurde im Februar 2018 in Berlin gegründet und unterstützt lesbische* Frauen* und Regenbogenfamilien in unterschiedlichen Lebensmodellen und Lebenslagen und vertritt ihre Interessen in Gesellschaft und Politik. Durch Vernetzung, konkrete Maßnahmen und Angebote will LesLeFam die gesellschaftliche Sichtbarkeit und Akzeptanz von lesbischen* Frauen* und ihren Familien verbessern – über Generationen hinweg und unabhängig von Identitäts- und Lebensentwürfen sowie Familienformen. Am 1. März 2021 eröffnete LesLeFam das Regenbogenfamilienzentrum in Lichtenberg in der Dolgenseestr. 21.
Alle weiteren Informationen: www.leslefam.de

Zeichen: 3277 (inkl. Leerzeichen)

Pressemitteilung zum Download

Pressekontakt:

Constanze Körner
constanze.koerner@leslefam.de

Tel.: 0162 7863528

Lesben Leben Familie (LesLeFam) e.V.
Vereinssitz: Rudower Str. 37/39 12557 Berlin
Büro: Dolgenseestr. 21 10319 Berlin
Tel.: 030 58682129
E-Mail: info@leslefam.de
Web: www.leslefam.de