LesLeFam

Tomaten von den Augen
Saure-Gurken-Zeit
Mit uns ist nicht gut Kirschen essen
Wir geben unseren Senf dazu
Team Regenbogenfamilienzentrum Lichtenberg
Herbstferien
Wir machen Herbstferien und sind ab dem 25. Oktober wie gewohnt für euch da!
Workshop: Berufung oder Beruf: Lesben* und Arbeit
Lesbisch*-queerfeministischer Nachmittag: Lesbisch* leben in Reinickendorf
Online-Workshop für Lesben*: Coming-out als ständiger Prozess
Lesben*Salon Treptow-Köpenick
Online-Regenbogenfamilien-Seminar
10 Jahre Regenbogenfamilie im Kinderbuch – Neuerscheinungen und Klassiker
10 Jahre Regenbogenfamilie im Kinderbuch
– Neuerscheinungen und Klassiker
Präsenz-Fachtag für pädagogische Fachkräfte in Lichtenberg
DRK Erste-Hilfe-Schulung am Kind
DRK
Erste-Hilfe-Schulung am Kind
Tomaten von den Augen
Saure-Gurken-Zeit
Mit uns ist nicht gut Kirschen essen
Wir geben unseren Senf dazu
Team Regenbogenfamilienzentrum Lichtenberg

Willkommen beim Regenbogenfamilienzentrum Lichtenberg
- Einem Projekt für (werdende) LSBTIQ*-Familien, pädagogische Fachkräfte und alle Interessierten!

Slide
previous arrow
next arrow
Herbstferien
Workshop: Berufung oder Beruf: Lesben* und Arbeit
Lesbisch*-queerfeministischer Nachmittag: Lesbisch* leben in Reinickendorf
Online-Workshop für Lesben*: Coming-out als ständiger Prozess
Lesben*Salon Treptow-Köpenick
Online-Regenbogenfamilien-Seminar
10 Jahre Regenbogenfamilie im Kinderbuch – Neuerscheinungen und Klassiker
Präsenz-Fachtag für pädagogische Fachkräfte in Lichtenberg
DRK Erste-Hilfe-Schulung am Kind
Tomaten von den Augen
Saure-Gurken-Zeit
Mit uns ist nicht gut Kirschen essen
Wir geben unseren Senf dazu
Team Regenbogenfamilienzentrum Lichtenberg
Slide 1
Slide 1
previous arrow
next arrow

Lesben Leben Familie (LesLeFam) e.V. vertritt die Interessen von lesbischen und queeren Frauen* in unterschiedlichen Lebensphasen in Politik und Gesellschaft und ist aktiver Teil der queeren Community. Im Verein vernetzen sich lesbische und queere Frauen* jeden Alters, setzen sich gemeinsam für die rechtliche Gleichstellung ein und unterstützen sich gegenseitig. Wir wollen durch konkrete Maßnahmen und Angebote die gesellschaftliche Sichtbarkeit, Teilhabe und Akzeptanz von lesbischen und queeren Frauen* und Regenbogenfamilien verbessern – über Generationen hinweg und unabhängig von Identitäts- und Lebensentwürfen sowie Familienformen. Zudem zeigen wir uns solidarisch gegenüber allen LSBTIQ*-Personen und setzen uns für sexuelle und geschlechtliche Vielfalt ein. Wir stehen für eine feministische, antifaschistische, antirassistische, intersektionale und inklusive Haltung. Wir über uns…

LesLeFam beteiligt sich an gesellschaftspolitischen Aktionen und Initiativen. Unter Meldungen sind Informationen zu unseren Aktivitäten zu finden.

Abonniere unseren Newsletter, um Informationen zu unseren Terminen und Aktivitäten zu erhalten!

Hier erfährst Du mehr zu unseren verschiedenen Projekten!

Hier findest Du eine Übersicht unserer vielfältigen Angebote!

Wir sind gewollt, wir sind gefragt. LesLeFam – lesbisch* sichtbar!

Für den Aufbau und Ausbau unserer Arbeit benötigen wir Eure Hilfe! Wir wollen durch konkrete Maßnahmen Sichtbarkeit und Akzeptanz von lesbischen und queeren Frauen* und Regenbogenfamilien verbessern – generationsübergreifend und unabhängig von Kategorisierungen.

Unterstütze uns auf betterplace.org!!!

Hast du schon unseren Image-Film gesehen?

Mach mit bei uns und schau, was wir so machen:

Lesben Leben Familie
Dank an www.filmfetch.org

LESLEFAM by Suli Puschban

Hier ist die LESLEFAM-Hymne für ein buntes Leben und Lebensfreude, geschrieben und gesungen von Suli Puschban, aufgenommen von Carsten Schmelzer.

Singt einfach mit! 

Video auf Youtube

Information: Umsetzung von Maßnahmen zur Begrenzung der Pandemie und Eindämmung des Coronavirus (SARS-CoV-2)

– Im Einzelkontakt mit Eltern, Kindern und Familien im Rahmen von Beratungen und Gesprächen ist von den Anwesenden in geschlossenen Räumen weiterhin mindestens eine medizinische Gesichtsmaske zu tragen.

– Bei gruppenbezogenen Angeboten in geschlossenen Räumen ist die so genannte 3-G-Regel einzuhalten: Getestet, geimpft oder genesen. Die Anwendung der 3-G-Regel gilt nicht für Kinder bis zum vollendeten 6. Lebensjahr sowie für Schüler*innen, die regelmäßig die Schule besuchen und dort getestet werden.